« Zurück

Erfahrungsbericht IPEK:
Mit SAP Innovation Management zur Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor

Am Institut für Produktentwicklung (IPEK) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) werden sich im Sommersemester 2016 60 Studierende des Studiengangs Maschinenbau im Rahmen der Lehrveranstaltung Produktentwicklung im virtuellen Ideenlabor (ProVIL) mit der „Entwicklung von Apps in Fahrzeugen“ beschäftigen – einer Aufgabenstellung aus der süddeutschen Automobilindustrie.

Die Studierenden setzen ihre in der Theorievorlesung „Produktentstehung“ erlernten Methoden und Techniken direkt in der Praxis ein: Sie generieren eine Vielzahl an Produktideen und bewerten sie. Die besten Ideen werden ausgearbeitet und in Prototypen überführt. Die virtuelle Innovationsplattform SAP Innovation Management ermöglicht den studentischen Teams, hoch agil und vernetzt zusammenzuarbeiten.

Zielgruppe

Dieses Webseminar richtet sich an Innovationsmanager und Projektleiter aus Forschung & Entwicklung, Projektportfoliomanagement, IT sowie alle Mitarbeiter im Bereich Higher Education.

Zielsetzung

Erfahren Sie, wie diese Innovationsmanagement-Lösung von SAP Sie bei Ihrem Innovations-, Projekt- und Portfoliomanagement unterstützt und wie Sie damit Ihren Projekterfolg sichern können.

Fakten

Referent(en)

Dr. Carsten Hahn
Research & Innovation
SAP SE

Benjamin Walter
Scientific Assistant
IPEK - Institut für Produktentwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Aufzeichnung

Vorhandene Medien

Download Media